Unser Haus wächst!

Es ist ein guter Sommer! Nicht nur scheint nahezu ununterbrochen die Sonne und Hamburg wird mit mediterranen Temperaturen verwöhnt, es geht auch auf der Baustelle munter voran. Inzwischen wird schon an der Decke des Erdgeschosses gearbeitet, womit die Möwen aus dem ersten Stock schon fast einen Fußboden haben. Das freut uns so sehr, dass wir gerne ein paar Fotos, die den Baufortschritt über die letzten Monate dokumentieren, mit euch teilen möchten!

 

Da steht ein Kran in der Baugrube!

Der Frühling ist plötzlich nach Hamburg gekommen und die Laune steigt. Grund dafür ist bei uns aber nicht nur das gute Wetter, sondern vor allem, dass endlich ein Kran in unserer Baugrube steht und mit den Rohbauarbeiten begonnen werden kann! Diesen wichtigen Schritt möchten wir gerne mit der Welt teilen und zeigen stolz ein Foto von ‚unserem‘ Kran vor dem blauen Hamburger Frühlingshimmel. Yeah!

kranmöwe
Nicht unsere Baugrube, aber unser Kran! (Foto von Jasper Lueg)

 

kranmöwe2
Und noch einmal in voller Rundumblick-Pracht! (Foto von Jasper Lueg)

Möwen, die auf Steine starren

Vergangene Woche haben wir gemeinsam mit dem Oberbaudirektor und unsere zukünftigen Nachbarn endgültig die Steine ausgewählt, mit denen unser Haus gebaut wird. Wir freuen uns sehr, dass mit dem schicken gelben Klinker unser Haus nicht nur ein Stück realer, sondern auch sehr schön zu werden verspricht!

 

Glühwein am Bauzaun!

Am vergangenen dritten Adventswochenende haben wir uns am Bauzaun getroffen, um gemeinsam mit Glühwein und Punsch auf die langsam voranschreitenden Erdarbeiten auf unserem Grundstück anzustoßen. Auch ein paar echte Möwen haben sich dazugesellt und die Baustelle angeschaut.

 

Wir wünschen unseren Freund*innen und Unterstützer*innen schöne Feiertage und alles Gute für ein besseres Jahr 2018!

Unser Bauschild steht!

Wir freuen uns sehr, dass sich am Baufeld etwas regt und endlich auch ein Bauschild aufgestellt wurde. Der Termin zur Grundsteinlegung und damit auch der Traum vom fertigen Haus rücken damit in greifbare(re) Nähe! Und unsere zukünftigen Nachbarinnen und Nachbarn, deren Wohnungen bald schon bezugsfertig sind, können sich anschauen, wie unser Baugemeinschafts-Block aussehen wird…

bauschild_MA
Stand 10.10.2017, Foto von Matthias Pölling

Vielen Dank an unsere Architekten Heiko Mayer und Fabio Rivas vom Büro planerkollektiv PartGmbH und an unsere Baubetreuerin Rosemarie Oltmann von Stattbau, die uns hierher begleitet und gebracht haben!

Das Grundstück ist gekauft!

Am Montag, den 12. Juni, haben wir endlich den Kaufvertrag für das Grundstück, auf dem unser Haus gebaut werden soll, unterzeichnet! Wir freuen uns sehr, dass wir diesen wichtigen Meilenstein für unsere Hausgemeinschaft geschafft haben, und bedanken uns bei der Wohnreform eG und Stattbau für die Unterstützung. Wenn wir das Erreichen dieses Zwischenziels gebührend gefeiert haben und sich die Aufregung gelegt hat, geht es mit Schwung in die Planung der nächsten Schritte!

Endgültige Aufnahme in die Wohnreform!

Yeah! Nach über einem Jahr intensiver Arbeit an unserem Finanzplan und den Förderzusagen von der IFB (Investitions- und Förderbank) und KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) wurde am 23.03. auf der Sonderprojektrunde der Wohnreform eG die endgültige Aufnahme unseres Hausprojekts in die Genossenschaft beschlossen. Das ist ein wichtiger Schritt für unsere Baugemeinschaft und wir freuen uns sehr über das uns entgegengebrachte Vertrauen! So können wir nach vorne blicken auf weiterhin produktive Zusammenarbeit mit den anderen Projekten der Wohnreform eG und auf unser Haus, das damit ein Stückchen realer geworden ist.

Beitritt zur Wohnreform eG

YEAH! Ein weiterer Meilenstein auf unserem Weg zum Wohnprojekt: Am 12.01.2016 hat die außerordentliche Mitgliederversammlung der Wohnreform eG unsere Aufnahme in die Genossenschaft beschlossen. Wie bei solchen Beitrittsverfahren üblich, erfolgt die Aufnahme zunächst vorbehaltlich der Finanzierbarkeit des Projekts.

Die Wohnreform eG war von Anfang an unser Wunschverband zur Realisierung und Verwaltung unseres kleingenossenschaftlichen Hausprojekts. Wir freuen uns riesig, nun Teil der Wohnreform eG zu werden und uns aktiv in die Genossenschaftsarbeit einzubringen.

 

Bauantrag im Kasten!

yeah_xmas

Das Jahr 2015 verabschiedet sich von uns mit einem besonderen Grund zum Feiern: Unser Bauantrag sowie unser Antrag auf Aufnahme in das Förderprogramm der IFB sind unterschrieben und eingetütet.

Ein großes, herzliches Dankeschön an alle, die uns bis hierhin unterstützt haben!! Wir freuen uns mit euch auf 2016, wenn es endlich losgeht mit dem Häuslebauen in der Mitte Altona.

Und wer_welche immer noch ein paar Groschen übrig hat, kann die weiterhin sehr gerne unserer Fundraising-Kampagne zukommen lassen.